Naherholung

Das Wochenende startet in der Gruppe ganz sportlich - mit einem Kurs "Full Body Workout" im hiesigen Fitnessstudio. Mit kleinen Hanteln, wird wirklich keine Körperpartie ausgelassen. Der Trainer macht das echt gut, hat Spaß, und den haben wir auch. Er weiß genau, wo die Schwachstellen liegen. Ich bin, was die Gewichte an der Hantelstange angeht, sehr sehr vorsichtig und bescheiden - ich guck mmir das erst einmal an - nachlegen geht ja immer.
Am Tag danach spüre ich meine Oberarme und Oberschenkel. Scheinbar alles richtig gemacht.

So wunderschön ist der Recreational Park in der Stadt. Genannt "Taman Peranginan Tasek Lama". Etwas abseits vom Stadtzentrum, aber dennoch sehr nah gelegen. Es ist verblüffend - man biegt neben einem Apartmenthaus ab, die Straße führt direkt in den Urwald. Es gibt Parkplätze, und kleine, etwas verfallene Buden, an denen man Wasser oder Kokosnüsse kaufen kann. Und dann ist man auch schon am Eingang. Ein großes Tor markiert den Eingang, nachts bleibt der Park geschlossen. Nun - Park. Nicht das, was man sonst unter einem "Stadtpark" kennt. Dschungel, und sehr weitläufig, kleine Trampelpfade führen tiefer hinein. Wir bleiben diesmal aber erst einmal auf der Hauptroute - diese können wir nicht verfehlen.

Aber von vorn: Am Eingang werden wir von Affen begrüßt. Erst haben wir sie nicht gesehen, denn sie sind gut getarnt. Aber dann ein Rascheln im Gebüsch und ich gucke in 4 große Augen. Huch? Carina ist ebenfalls abgelenkt, als wir uns wieder umdrehen und weiter gehen wollen, versperrt uns ein riesengroßes Tier den Weg. Und starrt Carina an. Besser gesagt - Carinas Apfel. Das wars also mit dem Mittagssnack... wir geben auf - der Affe sichert sich seine Beute.

 

Der Weg führt uns auf einen Hügel - schön anstrengend bei dieser Hitze! Nach 1 km sind wir durchgeschwitzt. Macht aber nichts - geht allen so. Dennoch wundern wir uns: Menschen mit langärmligen Trainingsanzügen, in Regen- /Windjacken (also solche, unter denen man auch sonst eh schon schwitzt), einer hat sogar eine Kapuze auf. So wie ich bei minus 10 Grad. Aber bei 30 ?

Die geteerte Straße hat alsbald ein Ende - und nun wird es spannend. Denn es wird steil, sehr steil. Für besseren Halt sind Seile gespannt, an denen man sich hochziehen kann. Das ist gar nicht verkehrt, denn steilenweise ist der Untergrund ziemlich rutschig - und ich merke mir, beim nächsten Mal meine Trailschuhe anzuziehen. So wie es hinaufgeht, geht es auch runter.

Wir machen viele Fotos und genießen den Urwald. Dieser Wald - dieser Klang. Es ist laut, und klingt so anders als die europäischen Mischwälder. Wunderbar. Und zack - ist man irgendwie im Urlaub. Erholt. Die Arbeit vergessen.


Den Sonntag starte ich mit einer Laufrunde - diesmal nicht über die Wege auf dem Golfplatz, denn ich habe gelernt, das ist verboten. Wegen der fliegenden Golfbälle. Spazierengehen ist allerdings erlaubt. Also, konsequent ist man da...
Jedenfalls suche ich mir nun andere Laufstrecken, bin aber zuversichtlich. Die Gang versperrt den Weg zum Hotel. Vermutlich passen sie die ersten Touristen ab, die vom Frühstück kommen. Ich gehe langsam vorbei - denn ich habe doch etwas Respekt.

Am Nachmittag fahre ich wieder klettern. Die Muskeln merke ich deutlich vom Vortag, besonders in den Oberarmen, aber was solls. Ich freue mich riesig, denn die Locals laden mich ein, am 10. März mit auf einen Ausflug nach draußen zu kommen, zu einem echten Felsen. Dieser sei "für Anfänger geeignet", nur eine 6a, oder so. Gut, mh, ich denke, es wird auf jeden Fall ein schöner Ausflug, ob ich den Felsen bezwinge, wird sich zeigen. Ich sage definitiv zu. Vielleicht kann ich bis dahin noch etwas im 6er Bereich trainieren.

Den Abend lassen wir mit einem Tai Chi Kurs bei Jose ausklingen. Die Energie fließt, ich finde es super entspannend. Auch das wird nun in den Wochenplan als "regelmäßig" aufgenommen. Damit sind die Morgen- und Abendstunden gut gefüllt und das Sportprogramm ist doch recht abwechslungsreich.
Auf eine schöne neue Woche ! (und wie immer, Bilder in der Galerie)

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Willi Müller (Dienstag, 19 Februar 2019 13:44)

    Herrlich dein Blog. Immer interessant und lustig zu lesen.
    P.s.: du musst die Gang immer auf deiner Seite haben.

  • #2

    krause-schäfer, rose (Sonntag, 24 Februar 2019 15:38)

    das hört sich verdammt gut an... weiter so

  • #3

    rose (Freitag, 08 März 2019 23:01)

    hey, es ist wochenende...was ist jetzt dran? was will erkundet werden?. viel spaß und bleib gesund!